Giorgio

Giorgio Maggi gehört zu den hoffnungsvollsten Nachwuchstalenten der Schweiz. Seit 2015 gibt der Luzerner im Sportwagen-Bereich Gas – mit durchschlagendem Erfolg. Bereits bei seinem Debüt-Rennen in der Asian Le Mans Series erzielte er den Klassensieg, übernahm die Tabellen-Führung und feierte am Saisonende 2015/16 die Meisterschaft in der CN-Kategorie.

Als logische Konsequenz ging der Schweizer im Jahr 2016 mit Race Performance in der LMP3-Klasse der European Le Mans Series an den Start. Mit konstanten Leistungen empfahl sich Giorgio erneut für einen Einsatz in der Asian Le Mans Series – diesmal in der LMP2-Kategorie, wo sein Team Race Performance als amtierender Meister antritt.

Giorgios Stärken sind das Fahren bei regnerischen Bedingungen sowie die schnelle und präzise Umsetzung auf der Rennstrecke. Durch sein technisches Interesse und die erworbenen Kenntnisse ist er eine große Stütze für seine Mechaniker und Ingenieure, die sich stets auf sein Feedback verlassen können.

Auch privat ist Sport ein wichtiger Teil seines Lebens. Mit Tennis, Skilaufen, Kanu- oder Fahrradfahren hält er sich physisch auf Spitzen-Niveau, um stets topfit für seine Renneinsätze zu sein.