FAHRER EUROPEAN UND ASIAN LE MANS SERIES

Nächstes Rennen

Buriram (Thailand)

06.01.-08.01.2017

Giorgio

Giorgio Maggi ist eines der hoffnungsvollsten Nachwuchstalente der Schweiz im Sportwagen-Bereich. 2015 gewann er in seiner Debüt-Saison sofort den Titel in der CN-Klasse der Asian Le Mans Series.

Giorgio ist besonders bekannt für sein fahrerisches Können bei nassen Bedingungen sowie seine schnelle und präzise Umsetzung. Durch seine technischen Fähigkeiten kann sich sein Team immer auf fachmännisches Feedback verlassen.

mehr lesen

Asian Le Mans Series 2016/17

28.10. – 30.10.2016 – Zhuhai (China)
02.12. – 04.12.2016 – Fuji (Japan)
06.01. – 08.01.2017 – Buriram (Thailand)
20.01. – 22.01.2017 – Sepang (Malaysia)

European Le Mans Series

Die European Le Mans Series (ELMS) ist der europäische Ableger der Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC. Das Starterfeld der ELMS wird in drei Kategorien unterteilt: LMP2, LMP3 und LMGTE.

In der LMP2-Klasse treten die kleineren Prototypen der WEC an. Die LMP3 wurde als Junioren-Klasse mit Einheitsmotoren von Nissan etabliert, in der Nachwuchs-Piloten erste Prototypen-Erfahrungen sammeln können. Gefahren wird in der LMP3 ein Ligier JSP3, der von einem 5-Liter-Nissan-V8-Motor mit 420 PS angetrieben wird.

Pro Rennwochenende werden zwei Freie Trainings, eine Qualifying-Session sowie das Rennen über vier Stunden ausgetragen. Zwischen zwei und drei Piloten teilen sich die einzelnen Rennstints untereinander auf. Die erfolgreichsten Teams einer ELMS-Saison erhalten für das kommende Jahr eine Einladung zum Start beim legendären 24-Stunden-Rennen von Le Mans.

 

Asian Le Mans Series

Die Asian Le Mans Series wird seit 2009 ausgetragen und stellt das Pendant zur European Le Mans Series dar. Sie wird vom Automobil Club de l’Ouest (ACO) veranstaltet.

Die Serie besteht aus mehreren 4-Stunden-Rennen, die in China, Japan, Thailand und Malaysia stattfinden. Die Asian Le Mans Series ist die Antwort auf den Wunsch der asiatischen Teams nach einer „lokalen“ Plattform im Langstreckensport.

Verlockend: Die Gesamtsieger erhalten garantiert einen der begehrtesten Startplätze bei den 24 Stunden von Le Mans!

Erfolge

2016 European Le Mans Series 2x Top-6
2015/2016 Asian Le Mans Series Meister CN-Klasse
2015 ADAC Formel 4 2x Top-10
2014 Super Legend Cup 3 Podestplätze
2014 ADAC Formel Masters 3x Top-10
2013 ADAC Formel Masters Jüngster Teilnehmer
2012 Rotax Schweizer Meisterschaft Schweizer Meister
2012 Rotax Senior Euro Challenge Teilnahme
2011 Rotax DD2 Stundenmaster Sieger
2011 Rotax Junior Swiss Kart Challenge Sieger
2011 Rotax Junior Dunlop Cup Sieger
2010 KF3 Monaco Kart Cup Qualifikation Finale
2010 Rotax Junior Swiss Kart Challenge Sieger
2010 Rotax Junior Dunlop Cup Sieger
2010 Rotax Mini Stundenmaster Sieger

 

Charity

Speed und Leidenschaft im Scheinwerferlicht der Strecke, Fürsorge und Unterstützung hinter den Kulissen. Giorgio Maggi reist mit der European- und Asian Le Mans Series rund um die Welt und feiert Erfolge. In seiner knappen Freizeit zuhause möchte er etwas von seinem Glück zurückgeben. Deshalb engagiert er sich seit mehr als drei Jahren als Botschafter der ‚Stiftung für Kinder in der Schweiz‘ und wirkt bei Benefiz-Anlässen und Spezialprojekten mit.

„Ich habe das Privileg, meinen Traum im Rennsport leben zu können. Ich möchte etwas davon zurückgeben“, erklärt Giorgio. „Ob organisatorisch oder direkt vor Ort – wo immer ich helfen kann, tue ich das mit vollem Herzen. Es ist wunderschön, Kindern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und ihnen etwas von dem Glück zu schenken, das mir zuteilwurde.“

Seit 2002 setzt sich die ‚Stiftung für Kinder in der Schweiz‘ dafür ein, die Situation für Kinder in sozialer Not nachhaltig zu verbessern. Sie unterstützt Schweizer Kinder und Jugendliche mit finanzieller Direkthilfe. Das beinhaltet neben vielen weiteren Betätigungsfeldern Kosten für Therapien, Nachhilfe oder Vermittlung von Beratungsstellen juristischer oder sozialer Art.

„Es ist mir ein persönliches Anliegen, auf diese Stiftung aufmerksam zu machen. Durch meine Medienpräsenz als Rennfahrer habe ich gute Möglichkeiten, auf die Belange der mehr als 300.000 Kinder hinzuweisen, die in der Schweiz in sozialer Not leben“, schildert Maggi. „Es wird schwierig, allen eine sorgenfreie und glückliche Kindheit zu ermöglichen, aber jedes einzelne Leben, das wir verändern oder verbessern können, ist ein wichtiger Schritt.“

Das Ziel

„Pure Emotion, der Rausch der Geschwindigkeit, das unbeschreibliche Gefühl des Siegens, das Leben am Limit. Wenn ich morgens meine Augen öffne, gilt mein erster Gedanke meiner großen Leidenschaft: Racing. Ich möchte es bis in die höchsten Klassen des Motorsports schaffen und als Werksfahrer für einen Hersteller antreten. Mein erklärtes Karriere-Ziel: Die 24 Stunden von Le Mans!“

Sponsoren

auto_zuerichinterconsultingakonseelisberg   hossmann  regina_demsm

Partner

ok personal racingfuelbizalltex

Kontakt

Begleiten Sie Giorgio Maggi als starker Partner auf seinem Weg nach oben.

Die Möglichkeiten eines Sponsorings sind vielfältig und können nach Ihren Vorstellungen umgesetzt werden.

Kontakt